In love with Europe

Rezept: Dinkelflammkuchen mit Tomaten, Oliven und Feta

 

Wir leben auf 10,5 Millionen Quadratkilometern, in 47 Länder und sieben Zeitzonen, wir sprechen ungefähr 150 Sprachen und sind insgesamt etwa 750 Millionen Menschen.

Wir essen Gouda, Camembert, Mozzarella, Cheddar, Halloumi oder Feta; Pizza, Flammkuchen oder Lahmacun.

Wir haben alle unsere regionalen Küchen und doch kommen überall Nudeln oder Kartoffeln auf den Tisch. Einzeln sind wir toll, aber zusammen noch viel besser. Dafür kann manchmal sogar ein Flammkuchen ein Beweis sein.

 

5_Flammkuchen aus Dinkelmehl mit Schmand, Schalotten, Oliven .Tomaten und Feta (2)

 

Man benötigt:

80 g Dinkelvollkornmehl
2 EL Olivenöl
50ml Leitungswasser

100g Schmand
Ein etwa 3cm großes Stück Lauch
1 Schalotte
5 Cherrytomaten
8 schwarze Oliven (entsteint)
½ Packung Feta

 

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Währenddessen Mehl, Wasser und Öl zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Da der Teig sehr klebrig ist, ein Nudelholz mit Frischhaltefolie umwickeln und den Teig auf einem Packpapier dünn ausrollen.

Anschließend mit Schmand bestreichen.

 

1_Flammkuchen aus Dinkelmehl mit Schmand

 

Das Backpapier mit dem Teig vorsichtig auf ein Backblech ziehen.

Lauch in Ringe schneiden und diese Ringe halbieren. Die Schalotte grob hacken.

Anschließend Lauch- und Schalottenstücke gleichmäßig auf dem ganzen Flammkuchen verteilen.

 

2_Flammkuchen aus Dinkelmehl mit Schmand, Schalotten und Lauch

 

Cherrytomaten und Oliven in Scheiben schneiden und den Flammkuchen ebenfalls gleichmäßig damit belegen.

 

3_Flammkuchen aus Dinkelmehl mit Schmand, Schalotten, Oliven und Tomaten

 

Zum Schluss den Feta-Käse würfeln und die Feta-Stücke auf den Flammkuchen geben.

 

4_Flammkuchen aus Dinkelmehl mit Schmand, Schalotten, Oliven .Tomaten und Feta_ungebacken

 

Für etwa 20 Minuten ab in den Ofen damit!

Der Flammkuchen ist fertig, wenn der Käse leicht gebräunt ist.

 

5_Flammkuchen aus Dinkelmehl mit Schmand, Schalotten, Oliven .Tomaten und Feta

 

Bon appétit!/καλή όρεξη

15 Gedanken zu “In love with Europe

    1. Flammkuchen kann man wirklich ganz schnell und einfach selber machen. Probier es einfach mal aus, es ist ein gutes Essen, das immer geht 🙂

      Liken

  1. Wow wie lecker das aussieht! Scheint ja auch richtig leicht zu sein.
    Bin momentan leider krank und schmecke nichts, sonst hätte ich das direkt nachgemacht.
    Aber deinen Blogpost habe ich zum Nachmachen gespeichert 🙂

    Liken

  2. Oh, das sieht wirklich unglaublich lecker aus und scheint auch nicht besonders schwer zu sein.. muss ich unbedingt mal nachmachen! 🙂
    Liebe Grüße,
    Svenja | svenjasparkling.blogspot.de

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.