Südostasien auf dem Teller

Reis mit Tofu in einer Gemüse-Spinat-Erdnusssauce (vegan)

 

Die Erdnusssauce stammt ursprünglich aus Indonesien und Thailand. Durch die Kolonialzeit gelangte diese Sauce schließlich in die niederländische Küche und fand von dort aus Verbreitung in Europa.

Die Zubereitungsarten sind so vielfältig wie die einer Tomatensauce: Die Hauptzutat können geröstete Erdnüsse, Erdnussbutter oder Erdnussmus sein – vermengt mit Milch, Kokosmilch oder Wasser. In Singapur gibt es Erdnusssauce zu Hähnchenfleischspießen, in den Niederlanden werden sie als Dip zu Pommes gegessen.

Erdnüsse – und die aus ihnen hergestellten Erzeugnisse – sind sehr nährreich und machen einen somit pappsatt. Erdnüsse haben zudem einen hohen Magnesiumwert und gehören zu den eiweißreichsten Nüssen überhaupt, weswegen sie vor allem für die vegetarische Ernährung sehr wertvoll sind.

 

1_vegane Erdnusssoße_Zutaten

 

 

Man benötigt (für 4 Portionen):
175 g Basmatireis
200g Naturtofu
400ml Kokosmilch
200ml Gemüsebrühe
4 gehäufte EL Erdnussmus (z.B. von Alnatura)
Kokosöl
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
ein 2 cm großes Stück Ingwer
2 Handvoll frischen Blattspinat
1 Handvoll Erdnüsse (naturbelassen)
1 Handvoll grüne Bohnen
1 Handvoll Zuckerschoten
3 mittelgroße Champignons
2 mittelgroße Möhren
1/2 Paprika (rot oder gelb)
Gewürze: Chilli, Paprika, Koriander, schwarzen Pfeffer

 

 

Zubereitung:

Basmatireis nach Packungsanleitung bissfest kochen.
Die Enden der Bohnen entfernen und das Mittelstück in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf mit Salzwasser ebenfalls bissfest kochen.

Tofu in mundgerechte Stücke schneiden.
Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Tofustücke darin knusprig anbraten.

 

3_Melonen-Avocado-Minz-Salat mit gebratenem Tofu (vegan)

 

Knoblauch, Schalotte und Ingwer hacken.

Zuckerschoten, Möhren und Paprika in etwa 2cm große Stücke schneiden.

Die Zutaten zusammen in einen hohen Topf geben und in Kokosöl anbraten.

 

2_vegane Erdnusssoße_Zutaten

 

Mit der Kokosmilch und der Brühe ablöschen und aufkochen lassen. Erdnussmus hinzugeben, die Sauce mit einer Prise Chillipulver, Paprikapulver, Pfeffer und Koriander würzen. Etwa eine viertel Stunde köcheln lassen. Zum Schluss Spinat und die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzufügen.

 

3_vegane Erdnusssoße_Zutaten

 

Den gebratenen Tofu und die Bohnen untermischen.

Reis auf einen Teller geben und die Erdnusssauce darüber verteilen. Fertig!

 

4_vegane Erdnusssoße_Zutaten

 Instagram / Lookbook / Facebook /Pinterest / Twitter

 

 

 

17 Gedanken zu “Südostasien auf dem Teller

  1. Ich lieeebe alles was mit Erdnusssoße und Erdnüssen zutun hat. Und am liebsten würde ich jeden Tag nur Thailändisches Essen zu mir nehmen. Dieses Rezept habe ich direkt zu meinen Lesezeichen hinzugefügt. Nur weiter so!
    Liebste Grüße
    Gilda von Gilda Jolie

    Liken

    1. Du kannst den Tofu auch einfach weglassen. Oder ihn ganz klassisch durch Hähnchen ersetzen – dann ist das Essen nur halt nicht mehr vegan. 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.