The Carrie Moment

Als ich etwa 14 Jahre alt war, habe ich zum ersten Mal in meinem Leben „Sex and the City“ gesehen. Damals waren die letzten Staffeln noch nicht ausgestrahlt und Carries Happy End noch in weiter Ferne.

Ich war sofort hin und weg von diesen vier Frauen, von ihren Erlebnissen, Wohnungen, Restaurantbesuchen, Kleidern und Persönlichkeiten.

Besonders Carries Leben hatte es mir angetan: Ihr gemütliche kleine Wohnung inmitten einer pulsierenden Großstadt, ihre hübsche Bücherwand im Flur, ihr unfassbar großer Kleiderschrank und die Tatsache, dass sie schrieb. Dass sie ihre Gedanken in Texte verwandelte – und genau das ihr Beruf war.

2_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

3_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

4_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

Wenn Carrie dort an ihrem Schreibtisch saß, Worte in ihren Laptop tippte und dabei aus ihren Eindrücken eine Kolumne entstehen ließ, dachte ich: Dieses Leben möchte ich auch.
In mir wuchs der Wunsch, auch in einer Großstadt wohnen zu wollen. Und nicht in einem Ort, in dem jeder jeden kennt, und jeder alles über einen weiß.
Ich wollte nicht nur ein paar Jeans und ein paar Oberteile besitzen, sondern jeden Tag die Auswahl zwischen einer Reihe von außergewöhnlichen Kleidungsstücken haben.

Und ich wollte schreiben. Das wollte ich schon immer: Lyrik und Prosa, oder einfach Artikel bei einer Zeitung.

5_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

6_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

Jahre später bin ich dann wirklich in eine Großstadt gezogen. Nicht New York, aber dafür die 2-Millionen-Einwohner-Stadt Hamburg. Wenn man aus einem Vorort mit 10.000 Einwohnern kommt, ist das wie ein Umzug in eine andere Welt.

Aber ich hatte aufgehört zu schreiben, ich hatte den Traum, Autorin zu sein, gegen einen kaufmännischen Beruf eingetauscht. Ich habe nur noch vereinzelt geschrieben: Fragmente, die ich nie jemanden gezeigt habe.

10_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

9_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

11_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

Aber irgendwann hatte ich keine Lust mehr, immer nur Verkaufspräsentationen zu erstellen und Daten zu analysieren. Ich wollte wieder schreiben. Ich wollte wieder etwas erschaffen.

Und so kam es, dass ich jetzt wieder mit einem Notizbuch in der Tasche durch die Straßen laufe, um Gedanken auffangen zu können, bevor sie verfliegen.

So kam es, dass ich jetzt wieder abends an meinem Schreibtisch sitze und über Texteinstiege und Überschriften nachdenke.

Und so kam es, dass es jetzt dresses and places gibt.

12_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

13_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

Ich schreibe zwar keine Kolumnen für den New York Star, und vor meinem Fenster liegt auch nicht New York, und auch nicht mehr Hamburg, sondern Lüneburg.

Aber ich sitze genauso wie Carrie an meinem Schreibtisch vor dem Fenster, schaue auf den Bildschirm meines Laptops und schreibe wieder.

Ich verwandle meine Gedanken in Texte – und irgendwo da draußen gibt es jemanden, der sie liest. Jemanden, den ich nie getroffen habe.

14_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

15

English:

The first time of my life that I watched an episode of Sex and the City on TV was about ten years ago.
I was a 14 year old girl back then, fascinated by the life of those four women, their clothes, their experiences and their lives in the Big Apple.
Carrie I liked the most because it was her job to write: Using her own thoughts to create articles about her life.

Everytime I saw her, sitting in front of her laptop, tiping a new text, I thought: That’s the kind of life I want.
I also wanted to live in a big city, own lots of clothes and work as an author.

And now, about ten years later, like Carrie I’m sitting at my desk in front of the window, and am writing a text on my laptop.
I don’t write a column for the New York Star and I don’t live in New York City, but I am writing too – and somewhere, outside of my window, in another town and country, someone is reading it. Someone I’ve never met.

16_outfit_mintgrüner tüllrock gestreiftes Shirt

tulle skirt: Boohoo (available here)

shirt: H&M (similar here / another combination here)

earrings: Tiger (another combination here)

bag: Zara (another combination here)

ankle boots: Kämpgen

nailpolish: Essie Sole Mate (available here)

photos by L. Eimer

Lüneburg

Follow me in Instagram / Lookbook

31 Gedanken zu “The Carrie Moment

  1. Hey Eva 🙂
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
    Ich vermute, dass mit meinen Text kommt durch meinen Nebenjob. Ich schreibe momentan einfach viel viel mehr 🙂
    Und hihi, den Rock habe ich auch! Das Outfit ist ebenfalls schon vorgebloggt!
    Ich finde den auch so süß!
    Liebe Grüße
    Ruth

    Liken

  2. Ich liebe dein Outfit! Einfach perfekt. In meinem Kleiderschrank schlummern auch noch zwei Röcke in diesem Stil und jetzt habe ich richtig Lust bekommen diese auszuführen 🙂

    Lieben Gruß
    Corinna ♥

    Liken

  3. Schreiben ist was tolles. Kann dich sehr gut nachvollziehen. Aber du hast recht – dein Blog wird gelesen, das ist ein Anfang. 🙂

    Außerdem bist du sehr hübsch und hast einen tollen Stil! So nebenbei. ♥

    Liken

  4. Oh mein Gott ich liebe dieses Outfit! Und mir ging es ganz ähnlich wie dir (und vielen anderen). Sex and the City macht Mut für Ausgefallenes :). Toller Blog, mach weiter so. LG

    Liken

  5. wow ich bin begeistert von diesen gedanken 😉 so geht es mir nämlich echt auch 😉 und übrigens dein outfit ist wundervoll, es erinnert mich ein bisschen an das was ich demletzt hochgeladen habe hihi 😀 würd ich sofort so tragen 😀

    achja, was machst du jetzt grade beruflich? hast du studiert?und wenn ja, was genau? 😉
    würde mich sehr interessieren 😉
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    Liken

    1. Hallo Limi,
      ich bin gelernte Medienkauffrau und jetzt in den Endzügen meines Wirtschaftspsychologie-Studiums. Nächstes Jahr beginne ich ein Redaktionsvolontariat.
      Liebe Grüße zurück 🙂

      Liken

  6. Hey 🙂 dein outfit passt voll gut zur jetzigen Jahreszeit und steht dir extrem gut.

    Ebenso ist dein Post echt gut! Und du kombinierst die einzelnen Kleidungsstücke immer perfekt mit anderen 🙂

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest.

    LG und noch einen schönen Tag

    Jelena ❤

    http://Www.jellyjelenaslife.blogspot.co.at

    Liken

  7. Dein Outfit sieht wirklich super schön aus. Ich finde es richtig schön,wie du deine Outfits immer kombinierst und schaue unglaublich gerne bei dir vorbei. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog stoßen solltest. Deine Haare finde ich wirklich unglaublich schön und die Farbe steht dir super gut 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://measlychocolate.blogspot.de

    Liken

    1. Hallo Patty, danke für deinen lieben Kommentar, das freut mich zu hören. Ich kenne deinen Blog und folge dir auch 🙂
      Liebe Grüße zurück:)

      Liken

  8. Waaaa was für ein tolles Outfit! Der Rock ist wunderschön! Und mir geht es genauso wie dir ich bin absolut fasziniert von Sex and the City und auch besonders von Carrie, wer hätte nicht gerne ihr leben?:) liebe Grüße http://www.lsbld.de

    Liken

  9. Du bist so ein Süßling! Am liebsten würde ich dich einfach knuddeln und als meine beste Freundin betiteln! 🙂

    Der Rock macht es natürlich noch ein wenig verzückender mit dem Ringelpulli! Ha! Komm hier du ♥

    Liken

  10. Schöner Text und tolle Fotos. Das Outfit steht dir sehr gut! 🙂

    Das mit Sex and the City kann ich aber ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Gut, ich habe die Sendungen auch nicht geschaut, nur den Film damals. Aber diesem konnte ich schon nichts abgewinnen, ich mag die Charaktere nicht besonders und insgesamt ist das alles nicht so meins, dieses Glamouröse, die Mode-Welt, usw.
    Allerdings, den Wunsch in einer Großstadt zu leben, kenne ich auch 😀

    Liken

  11. Das ist wirklich ein schöner Text uns wie toll, dass wieder dich darauf besinnst, was dir Spaß macht und ein wenig mehr du selbst bist durch das Schreiben. Witzige Idee, dass du einen ähnlichen Rock wie Carrie im Vorspann trägst – wie passend 🙂
    Liebste Grüße,
    Kimi

    Liken

  12. Ach, ich würde lieber aus unseren kleinen Stadt in ein Dorf oder aus Land ziehen..
    Vor 5 Jahren habe ich mal in Hannover gelebt und fand das damals toll. Heute könnte ich mir dieses nicht mehr vorstellen.

    Deine Outfit ist jetzt nicht so mein. Allerdings finde ich die Tasche recht hübsch..

    Liebe Grüße

    Liken

  13. Wow,

    ich mag deinen Beitrag über verlorene Wünsche und das was daraus geworden ist. Dein Schreibstil spricht mich an, und ich finde es toll,dass du deine Leidenschaft zu schreiben nun in deinem Blog wieder aufgefasst hast

    Liebe Grüße aus Köln

    Mary

    Liken

  14. Ich glaube so wie dir ist es einigen von uns mit Sex and the City gegangen 🙂 Deswegen mag ich diesen Post echt gern!
    Dein Outfit gefällt mir auch sehr sehr gut, sehr carriemäßig mit dem Tüllrock ❤

    Liebst, Linda

    Liken

  15. Schöner Text 🙂
    Ich habe zwar nie „Sex and the City“ gesehen aber ich kenne das was du da beschreibst auch zu gut! Wirklich toll, dass du einen Weg gefunden hast wieder das zu machen, was du gerne machst 😉

    Liken

  16. Wow siehst du toll aus, der Rock ist soo süß 🙂 Hätte ich deine Figur und dein Selbstbewusstsein würde ich es auch tragen!
    Lieben Gruß

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.