Hinter den Kulissen einer Frauenzeitschrift

Anna Friedrich – HOLLY. Band 1: Die verschwundene Chefredakteurin*

 

Erster Satz:

„Sie: ,Hast du schon mal daran gedacht, was passiert, wenn es herauskommt? […]’“

 

 

Letzter Satz:

„Simone Pfeffer spürt es durch ihre nackten Fußsohlen.“

 

 

Die Geschichte dazwischen:

 

Irgendwann Mitte Dezember im letzten Jahr schrieb mich eine Agentur an, ob man mir ein „Holly-Überraschungspaket“ zuschicken dürfe. Klar, warum nicht.

Was es damit auf sich hatte:

Holly ist die glamouröseste Frauenzeitschrift auf dem Markt. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen sind in der Redaktion an der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Die Jobs bei Holly sind hart umkämpft und heiß begehrt. Dementsprechend nervös ist die junge Simone Pfeffer, die neu zu Holly stoßen soll, vor ihrem Treffen mit der Chefredakteurin Annika Stassen. Die fast 50-jährige Stassen, Grande Dame der Medienwelt, gilt als ausgesprochen kühl. Und wie befürchtet, ist sie nicht gerade begeistert von Simones ungewöhnlicher Rolle in der Redaktion. Doch dann passiert etwas Unbegreifliches: Annika Stassen verschwindet spurlos und bleibt unauffindbar. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Von einem Tag auf den anderen ist Deutschlands größte Frauenzeitschrift führungslos. Und das Chaos bricht aus …

 

HOLLY ist also eine neue Buchserie, die vom Goldmann Verlag verlegt wird. „Eine Serie mit Kultfaktor“ schreibt der Verlag selbst. Man solle sie sich wie eine Mischung aus „Mad Men“ und „Sex and the City“ vorstellen: „Fesselnde Cliffhänger und jede Menge Lifestyle!“ Weiter wird die Serie als „Must-have des Jahres“ angepriesen.

Ein halbes Jahr lang erscheint jeden Monat eines neues Buch rund um die Geschehnisse in der Holly-Redaktion. Die Aufmachung des ersten Bands erinnert tatsächlich an die DVD-Staffel einer Fernsehserie.

Sämtliche Mode-, Buch- und Lifestyleblogger sind mit einem Holly-Exemplar ausgestattet worden. Eine extra Internetseite wurde eingerichtet und auf Amazon kann man sich einen Art Trailer zu der Serie ansehen.

Offensichtlich hat der Goldmann-Verlag rund um die von ihm selbst betitelte „Kult-Serie“ ein ordentliches Marketing-Budget springen lassen.

Im Grunde genommen gehöre ich auch perfekt in die anvisierte Zielgruppe der Buch-Serie: Ich mag „Mad Men“ und „Sex and the City“, ich liebe Mode und träume davon, irgendwann einmal selber bei einer Zeitschrift zu arbeiten. Außerdem lese ich sehr gerne.

Aber…

Der Auftakt der Serie hat mich nicht wirklich süchtig gemacht. Die einzelnen Handlungen sind so abgehackt, dass es nicht möglich ist, in die Geschichte hineinzufinden und ganz und gar von ihr eingenommen zu werden: Zu viele verschiedene Personen, die unnahbar und blass bleiben, sodass man sie direkt wieder vergisst.

Teilweise ist der Schreibstil holprig und die Wortwahl vulgär. Allein den Satz „Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis“ ist sprachlich nun wirklich keine Glanzleistung.

Andererseits gibt es auch immer wieder Sätze, die einen verzaubern, die einen hineinziehen in die jeweilige Szene und dem Leser das Gefühl geben, man wandle dort selbst am Horizont entlang und beobachte die Geschehnisse:

 

„Ein Bus fährt heran. Es wirkt, als habe er seine Konturen verloren, auf seiner Route durch den trüben Abend.“
S. 157

 

Fazit:

Ich halte das Konzept der Serie immer noch für interessant und vielversprechend. Allerdings wünsche ich mir mehr Tiefe hinsichtlich der Charaktere und der Geschehnisse, ebenso einen temporeicheren Handlungsverlauf. Nach dem ersten Band weiß der Leser nämlich nicht sonderlich viel mehr, als der Buchhandlungstöberer, der nur den Klappentext gelesen hat.

 

Der schönste Satz:

„Mochte man einen Menschen lieber, wenn man sehr viele Informationen über ihn hatte oder eher weniger? Welche Informationen braucht es, um zu lieben, welche, um zu hassen?
S. 156

 

Der zweite Teil der Serie ist übrigens schon vor ein paar Tagen erschienen.

Anna Friedrich – Holly Bd. 1 (hier erhältlich)

Taschenbuch: 160 Seiten

Goldmann Verlag

ISBN-10: 3442482011

ISBN-13: 978-3442482016

5 EUR

 

 

 

*Das Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zugeschickt

5 Gedanken zu “Hinter den Kulissen einer Frauenzeitschrift

  1. Hey, also ich finde ja den von den dir als vulgär bezeichneten Satz viel interessanter als den zweiten mit dem Bus. Ich stehe allerdings auch auf den Schreibstil der berühmt berüchtigten Helene Hegemann. Der zweite Satz hingegegen wirkt auf mich sehr pseudoliterarisch, so nach dem Motto: “ Wir müssen jetzt mal was schreiben, das nach Literatur klingt“. Dezidierte Ansichten eines Mädels, dass sowas tatsächlich studiert 😀 Okay, bevor ich mit den Isotopien anfange, drücke ich auf abesenden 😉
    Liebst Julia

    Liken

  2. Nein, wie cool! Ich habe erst letztens in einem Unboxing dieses Buch entdeckt und meinte damals schon im Kommentar, dass ich gerne eine Review hätte. Hier hab ich sie nun also 😀 Vielen Dank! Und der Satz ist toll 🙂

    Liebe Grüße, Iza 🙂
    http://unsettled-destination.de/

    Liken

  3. Huhu, sehr schöne, ausführliche Review, allerdings wäre das Buch nicht ganz nach meinem Geschmack.
    Liebe Grüße

    Liken

  4. oh, dass Buch hört sich echt interessant an. 🙂
    Ein Glück gehe ich morgen in die Stadt und kann es mir dann noch genauer anschauen! :))
    Liebst, Vanessa

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.