The Best-Friend’s-Day-Smoothie

Smoothie aus Blutorange, Himbeeren und roten Trauben

 

Schon seit Wochen wird man auf sämtlichen Blogs mit Valentinstags-Specials bombardiert. Die Inhalte handeln von der passenden Nagellackfarbe (der Blogger-Konsens liegt bei zartem Rosa bis hin zu einem tiefen Rot), dem optimalen Lippenstift (Nuancen siehe Nagellackfarbe), dem Dress-Code (Oberteile und Röcke mit Herzchen, alternativ eng anliegende rote Kleider, darunter durchsichtige Spitzen-Unterwäsche) bis hin zu den passenden Geschenken (Parfum, Foto-Tasse, wahlweise andere überflüssige Dinge).

Heute hat der Valentinstag sogar die Herrschaft über meine Instagram-Timeline übernommen: Ich scrolle mich durch Happy-Valentine’s-Day-Grüße, Pärchen-Bilder und Herzchen, Herzchen, Herzchen.

Es geht zu wie in der Weihnachtszeit (die ich übrigens auch nicht sonderlich mag).

Dabei wird mal wieder völlig vergessen, wofür der der Valentinstag eigentlich steht.

Er steht nicht für rosa Nagellacke, Herzchen und kitschige Geschenke, sondern ist ein Tag, der bewusst seinem Seelenverwandten gewidmet wird: Ein Tag, an dem man deutlich macht, wie dankbar man ist, diesen einen Menschen gefunden zu haben. Obwohl man dafür ja eigentlich jeden Tag dankbar sein sollte…

Und dieser Seelenverwandte muss ja nicht unbedingt der Liebste sein, sondern kann einem auch als eine beste Freundin begegnen.

Eine Freundin, die einen versteht, aufmuntert, inspiriert, unterstützt und das Leben bunter macht.

Und diese beste Freundin hat auch einen Tag verdient. Zum Beispiel heute.

 

Für den Smoothie benötigt man:

2 Blutorangen

1 Handvoll rote Trauben

1 Handvoll Himbeeren

 

zutatenbestefreundinnensmoothie

 

Blutorangen auspressen. Den Saft zusammen mit den Trauben und den Himbeeren in einen Standmixer geben (ein paar Himbeeren und Trauben beiseite legen).

 

standmixer_bestefreundinnensmoothie

 

Solange pürieren, bis ein Saft entstanden ist.

Mit den übrigen Trauben und Himbeeren anrichten.

Fertig!

 

fertig_bestefreundinnensmoothie

 

Happy Best-Friend’s-Day!

17 Gedanken zu „The Best-Friend’s-Day-Smoothie&8220;

  1. sieht richtig lecker aus 🙂 Bin per Kleiderkreisel auf deinen Blog gestoßen und somit tolle und einfache Rezepte gefunden 🙂 Ich liebe Smoothies und freue mich immer über neue Inspiration (bei Smoothies kann man ja sehr kreativ sein), Danke dafür ♥

  2. Habe die gleiche Meinung zum Valentinstag wie du..Finde es so schrecklich, wenn dann alle planlos und hysterisch versuchen irgendein Geschenkt zu finden. Denk mir dann immer nur, Kinder… Dann gebt ihr dieser Person halt nur eine dicke Umarmung und sagt ihr, dass ihr sie liebt habt. Wenn ihr etwas findet, was ihr schenken möchtet kann man das auch noch 355 andere Tage machen. Man muss doch nichts schenken, weil es Valentinstag ist.

    Finde das Smoothie Rezept klingt sehr gut, wird morgen ausprobiert 🙂

  3. ich liebe Smoothies! Im Winter ist das bloß immer so blöd mit frischen Früchten deswegen mach ich mir so selten welche, im Sommer dafür umso häufiger 😀
    Liebe Grüße
    <3

  4. Sieht gut aus! Hier in Finnland feiert man tatsächlich anstelle von Valentinstag den Freundestag. Die Freunde kriegen Karten und man unternimmt was zusammen. Finde ich eigentlich auch schöner.

  5. Ich hab auch schon beschlossen mein Zimmer nicht mehr zu verlassen, nachdem ich heute vormittag nur in Supermarkt wollte und einem auf der Straße riesige pinke herzchen luftballons geschenkt wurden.. Ih, wenn man Single ist, ist das bitte. Dafür gabs beim Alnatura teeproben 😀
    Liebst Julia

    1. Ich gehe heute schon noch aus dem Haus. Ich verbringen den Tag mit meiner liebsten Freundin. Wir gehen Essen und ins Kino 🙂

  6. Endlich jemand, der es ausspricht. 😀 Ich finde diesen Tag auch furchtbar und kann nicht nachvollziehen, wie 90% der Bloggerinnen irgendwelche Valentinsspecial posten können..

  7. den muss ich unbedingt ausprobieren! ich liebe himbeeren und blutorange, aber bei den trauben bin ich mir nicht sicher… schmecken die genauso wie die weißen?

    1. Die roten Trauben sind ein bisschen süßer, aber ansonsten schmecken sie genauso. Prinzipiell kannst du die Trauben auch weglassen (habe ich auch mal so gemacht), aber dann ist der Smoothie ein bisschen saurer. Die roten Trauben sorgen also für die Süße.

  8. Das hört sich richtig lecker an. Auf die Idee Blutorange in meinen Smoothie zu mischen wäre ich nicht gekommen 😀

    Ich stehe auch überhaupt nicht auf Valentinstag. Kann damit einfach nichts anfangen 😀

    LG Gina

Kommentar verfassen